E5 Oberstdorf – Meran

Diesen Sommer sind wir den E5 gelaufen:


Überblick der Etappen


In der Karte durch klicken den Etappennamen anzeigen

Hier die schönsten Bilder:


Schnee beim Aufstieg nach einem verregneten Start bei Spielmannsau


Sonnenuntergang an der Kemptner Hütte


Nach einem kurzen Anstieg am morgen von Tag 2 geht es ins „heilige Land Tirol“


Auf dem Weg nach Holzgau queren wir eine Hängebrücke


Der Aufstieg zum Kaiserjochhaus bei besten Wetter, hier ist Kondition gefragt.


Der Abstieg nach Pattneu am morgen des dritten Tages


Über die Venetgipfel geht es Richtung Galflun, auf einem der Gipfel machen wir eine Jause.


Der vierte Tag bringt uns auf knapp 3.000m Höhe zur Braunschweiger Hütte…


… mit Blick auf Sölden, rechts neben Laura und mir der Pitztaler Gletscher.


Der Abstieg an Tag fünf geht durch Schneefelder, eine wilde Schlitterpartie.


Der Venter Höhenweg führt uns in das erste und eizige Hotel auf der Reise…


… auf dem Weg kam es zu Behinderung durch Schafe, die Markierung im Fell soll vor Raubtieren schützen.


Am letzten Wandertag geht es von Vent zur Martin-Busch-Hütte …


… und nach kurzer Rast erreichen wir die Similaunhütte am gleichnamigen Gletscher.


Auf dem Abstieg nach Italien gegenen uns viele Kühe.


Der Vernagtsee das Ende unser Reise, geschafft!

Toll ist’s gewesen, gerne wieder ;)

Ein Gedanke zu „E5 Oberstdorf – Meran

  1. Hallo,
    das ist eine tolle Zusammenfassung der einmaligen Tour!!!
    Es war ein tolles, unvergessliches Erlebnis mit euch zu wandern!
    Liebe Grüße Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.