Woher kommt eigentlich Krokodilleder?

Zum Beispiel von der zweitgrößten Krokodilfarm Südafrikas nördlich von Bela-Bela. Im Grunde nur 10 Minuten von der Affenaufzucht entfernt. Die Tiere werden mit drei Jahren getötet und verarbeitet. Leder und Fleisch sind die Hauptprodukte.

Im Eingang riecht es streng, beim weitergehen wird klar: das gehört zum Krokodil! Die Tiere liegen regungslos am Becken, für das Wasser ist es heute zu kalt. Krokodile sind wechselwarm und haben im Winter einen Puls von ca. ein Schlag pro Minute.

Diese Reptilien werden bis 100 Jahre alt. Also natürlich nicht hier, die ältesten sind 30, die Zuchtgruppe.

Die jungen werden im Ei gelegt und sind ab Geburt Freiwild: Mangels hinreichender Erkennungsfunktion – das Krokodilgehirn ist winzig – fressen Krokodile häufig ihren Nachwuchs gleich selbst. Daher hat die Farm altersgestaffelte Becken:

Die Kleinsten. Übrigens bestimmt bei Krokos die Brüttemperatur der Eier über das Geschlecht: Bei unter 30°C werden es Weibchen. Darüber Männchen.

Am Ende der Tour gab es noch einen kleinen Verkauf:

Lecker, lecker – vom Kroko-Pie bis zum Steak gibt’s hier alles. Na dann – guten Appetit!

Vom Affen gebissen

Nachdem mir Silke in eher ungünstigen Umständen vor einigen Tagen im Canyon geholfen hatte, habe ich beschlossen, sie auf ihrer „Affenfarm“ zu besuchen. Das „Bambelela Wildlife Care And Vervet Monkey Rehabilitation“ liegt zwei Stunden nördlich von Johannesburg und beherbergt „gestrandete“ Äffchen. Meist kommen die Tierchen aus überforderter Privathaltung oder als Waisen, nachdem die Mutter vom genervten Bauern erschossen wurde. Silke und ihr Team fährt dann los und sammelt sie ein. Ziel ist es, die Affen später wieder auszuwildern. So niedlich die kleinen Tierchen aussehen, so wenig eignen sie sich als Haustiere. Alle Affen beißen, u.a. um ihre Hierarchie auszufechten. Sogar die kleinen wenige Wochen alten! Da tut es eben nur noch nicht so weh…

Die Affengruppen Leben in Käfigen bis zur Auswilderung.

Die kleinsten brauchen allerdings eine Mutter

Also habe ich mich zur Verfügung gestellt…

Das volle Programm: trinken, streicheln, schlafen, Pipi machen. Wie im Bild zu sehen gerne auch gleichzeitig.

Die Kleinen schlafen nachts sogar mit den menschlichen Müttern und Vätern.

Da macht ihr auch Augen, was?

Krüger N.P. Teil 3 – Auf der Autobahn am Sabie-Fluss

Den dritten und vierten Tag habe ich auf „der Autobahn“ verbracht. Hier ist genau Naturbeobachtung nicht erforderlich – sobald was spannendes auftaucht stauen sich die Autos und ich komme nicht umhin auch zu gucken. Wichtig ist jetzt geschicktes vordrängeln und nicht mehr Englisch sprechen, um etwaigen Anfeindungen anderer motorisierter Naturversteher keinen Raum zu bieten. Am Fluss sammeln sich natürlich alle Tiere, daher lohnt sich der Wahnsinn trotzdem.

Ein Gepard hält Ausschau auf mind. sechs Jeeps

Dieser Elefant ist arm dran, da Elefanten weder richtig steigen noch gar springen können, muss er um den Baumstamm herumlaufen

Dieses Löwenrudel hat sich ganz ungeniert direkt an die Straße gelegt…

Pumba hat Junge:

Auch die Elefanten gibt’s in „klein“

Bei den Äffchen muss sich der Kleine gut festhalten

Und wird auch gerne Mal zum Babysitten abgegeben – echt!

Bei dieser Python war mir nicht klar woher das Blut stammte: Sie lag direkt auf einer Straße…

Der Tausendfüßler zeigt sich natürlich erst jetzt nach Nikolaus… Glück gehabt

Dieser Storch ist mein persönlicher Held: Er surft gerade ein Nilpferd. (Bitte nicht nachmachen!!!)

Was denkt ihr wem gehört dieser Abdruck?

Krüger N.P. Teil 1

Zwei Stunden im Krüger Nationalpark und schon die „Big 5“ gesehen. Leider war das Nashorn etwas weit entfernt. Ich übernachte die kommenden Nächte im Camp „Berg En Dal“. Hier soll es viele Nashörner geben, aus Angst vor Wilderern werden Nashörner weder über Funk noch über die in allen Camps vorhandenen Sichtungstafeln weitergegeben. Daher ist das die beste Möglichkeit ein paar gute Sichtungen zu bekommen.

Hyäne

Elefanten

Büffel

Leopard (läuft gerade vor dem Auto über die Straße

Ein Rudel Löwen mit 4 Jungtieren

Kudu

Einhorn 🦄😁

Und natürlich jede Menge lustige Vöglein: